22.10.10

Geschlechterrollenbilder in METROPOLIS

Im Rahmen einer Diplomarbeit an der Universität Wien setzt sich Gabriele Auferbauer mit dem Thema Geschlechterrollenbilder in Thea von Harbous Roman Metropolis auseinander. Ausgehend von der allgemeinen Grundthese der sozialen (Re-)Konstruktion von Geschlecht geht sie dabei der Fragestellung nach, welche Frauen- und Männerbilder in dem literarischen Werk Metropolis repräsentiert werden und welche Geschlechterkonzepte diese implizieren, was mittels einer kritischen Lektüre und Analyse des Textes dargelegt bzw. transparent gemacht wird.

Lesen Sie hier eine Zusammenfassung der Arbeit, verfasst von Gabriele Auferbauer.

Keine Kommentare: